Newsdetails

SMA ist in Indien gut dabei

Firma lieferte in großem Umfang Wechselrichter

NIESTETAL/KASSEL. Der Niestetaler Solartechnikhersteller SMA hat 2016 Wechselrichter mit einer Leistung von gut einem Gigawatt in Indien ausgeliefert. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, entspricht dies einem Marktanteil von 26 Prozent in dem asiatischen Land. Das Gesamtvolumen des Fotovoltaikmarktes in Indien belief sich im vergangenen Jahr nach Schätzungen von SMA auf 3,9 Gigawatt Mit den Wechselrichtern, die das Niestetalter Unternehmen liefert, wird Gleichstrom in netztauglichen Wechselstrom umgewandelt.

Vertrieb in Indien

SMA ist seit 2010 mit einer eigenen Vertriebs- und Servicegesellschaft in Indien vertreten. Die von der Firma gelieferten Zentral-Wechselrichter wurden unter anderem in Indiens größtem Solarkraftwerk installiert. „Das ist ein großer Erfolg, da der indische Markt von großer strategischer Relevanz ist“, sagte John Susa, der bei SMA für das Geschäft im asiatisch-pazifischen Raum verantwortlich ist.

Bereits in den vergangenen Jahren wurden zahlreiche Energieprojekte in Indien mit der Wechselrichter-Technologie der Niestetaler verwirklicht. Unter anderem entwickelte SMA so genannte Insellösungen für Gebiete, die nicht an das öffentliche Stromnetz angeschlossen sind.

HNA vom 24.01.2017, von Peter Ketteritzsch