1. Nordhessisches Energieeffizienz-Netzwerk: Mari:e Nordhessen

Die Bildung von Energieeffizienz-Netzwerken wird von der Bundesregierung gefördert. Insgesamt 500 Netzwerke sollen bis 2020 gegründet werden. In Nordhessen übernimmt die Kooperation aus Regionalmanagement Nordhessen, der Industrie und Handelskammer Kassel-Marburg sowie der Handwerkskammer Kassel die Initiative zur Gründung.

Hintergrund

Energieeffizienz-Netzwerke sind ein systematischer, zielgerichteter und unbürokratischer Erfahrungsaustausch von Unternehmen zur gemeinsamen Steigerung der Energieeffizienz. Die Unternehmen führen zunächst eine Bestandsaufnahme über Einsparpotenziale durch. Anschließend werden individuelle sowie ein aggregiertes Einsparziel für das Netzwerk gesetzt. Auf dieser Grundlage beginnt der Erfahrungsaustausch: Über die Laufzeit des Netzwerks treffen sich die Unternehmen regelmäßig, um untereinander sowie mit externen Fachleuten konkrete Themen, Maßnahmen und Entwicklungen der Energieeffizienz zu diskutieren.

Weiterlesen

Mari:e Nordhessen

Beim 1. Nordhessischen Energieeffizienz-Netzwerk: Mari:e Nordhessen handelt es sich um ein branchenübergreifendes Netzwerk. Bisher nehmen neun Unternehmen aus der Region teil. Eine Teilnahme von weiteren Mitgliedern ist aber weiterhin möglich und auch erwünscht. Den Kern eines Effizienz-Netzwerkes bilden regelmäßige (2 -3 pro Jahr), moderierte und durch einen energietechnischen Berater begleitete Treffen mit Betriebsbegehungen, Fachvorträgen und Erfahrungsaustausch, welche dazu führen sollen, die Such- und Entscheidungskosten für Energieeffizienz-lösungen durch übertragbare Erfahrungsbeispiele für die Netzwerkteilnehmer zu minimieren.

Weiterlesen