Privathaushalte

Obwohl die Kostenbelastung der Bürger durch die Energiewende vielfach thematisiert wird, ist der eigene Energieverbrauch vielen Haushalten unbekannt. Auch wenn sich durch simple Maßnahmen Einsparungen verwirklichen lassen, bleiben viele Möglichkeiten ungenutzt. Auch durch eine energetische Sanierung lassen sich langfristig Energiekosten sparen. Hausbesitzer sind sich jedoch über ihre Einsparungspotentiale nicht im Klaren. Es stellt sich die Frage, wie die Öffentlichkeit für die Potentiale energetischer Sanierungs- und Stromsparmaßnahmen sensibilisiert und mobilisiert werden kann.

Diese Arbeitsgruppe konzentriert ihre Bemühungen auf die Bereiche energetische Gebäudesanierung, Energiesparen im Haushalt, intelligente Energienutzung sowie die Kooperation der beteiligten Akteure. Als Zielgruppe wird sowohl der Mieter mit dem Themenfeld Energiesparberatung angesprochen als auch der Eigennutzer und der Vermieter mit dem Themenfeld energetische Sanierung. Die Zielgruppe lässt sich als die „wohnende Bevölkerung“ beschreiben.

Die AG will die Sanierungsquote in der Region erhöhen und ökonomisch und ökologisch sinnvolle Einsparmöglichkeiten im Gebäudebestand aufzeigen. Sie unterstützt Privatpersonen bei energetischen Sanierungsvorhaben/Verbesserungsmaßnahmen und Energiesparbemühungen. Darüber hinaus bietet die Arbeitsgruppe eine zentrale Anlauf- und Koordinierungsstelle für die beteiligten Akteure. Durch die Vernetzung der beteiligten Akteure in der Region in Experten-, Qualitäts- und Qualifizierungsnetzwerken aus Planern, Architekten, Handwerkern und Bauteilherstellern werden Synergien generiert.